Haupt-Reiter

U2: Merkmale Druckverfahren

Inkjet - Tintenstrahldruck Elektrofotografie / Digitaldruck
  • sehr gute Detailwiedergabe bei Fotos und Farbverläufen
  • unscharfe Buchstaben und Kanten
  • wasserlösliche Tinte bleicht schnell aus
  • Tinte neigt zum Verlaufen
  • schlechtere Details als Inkjet oder Offsetdruck
  • gröbere Rasterweite
  • <10% Flächendeckung -> Schmelzflecken
  • generell scharf, Streuung der Tonerpartikel rund um Druckelemente
Siebdruck Offsetdruck
  • Zackenränder wegen Siebstruktur
  • kein feines Raster / Strichelemente
  • hoher Farbauftrag
  • Schrift erscheint ohne Rand
  • leicht ausgefranzt in Vergrößerung
  • In hellen Bildstellen fehlen Rasterpunkte
  • Offsetrosette
  • Gleichmäßige Deckung der Schriftelemente
Tiefdruck

Flexodruck

  • Sägezahneffekt an den Kanten
  • rautenförmige Rasterpunkte
  • hohe Druckkraft ( Schattierung auf der Rückseite des Druckbogens)
  • Quetschrand, leichter Rand um Buchstaben
  • gerasterte Bilder benötigen Tonwertumfang 10-85%, da hellere Töne wegfallen, dunklere Töne zulaufen

 

Bewertung: 
2.5
Durchschnitt: 2.5 (2 Stimmen)

Kommentare

Was genau ist mit "wasserlösliche Tinte" gemeint? Wurde das vielleicht mit "wasserbasierte Tinte" vertauscht? Latex tinte ist auch wasserbasiert. Diese bleicht aber nicht schnell aus. Das ist hier leider sehr verwirrend....

Hallo Xaero85,

vielen Dank für die Frage!

Des Rätsels Lösung: Es gibt wasserlösliche und nicht-wasserlösliche Inkjet-Tinten.

Erstere enthält keine oder wenig Farbpigmente. Hier ein Beitrag zu dem Thema:
https://www.prindo.de/magazin/wissenswertes-ueber-druckertinte/

Viele Grüße

Thomas Hagenhofer