Workflow im Raw-Format

Camera-RAW-Workflow

1.     Bildübertragung und bildverwaltung

  • Übertragen über...

   integrierten Cardreader

         externen Cardreader mit USB-Anschluss

  • Dateien Aussortieren, Umbennen und Verschlagworten

       Software:

       Adobe Bridge (Bildverwaltung)

       Adobe Photoshop mitRaw-Konverter (Bildkonvertierung und -bearbeitung)

       Adobe Photoshop Lightroom (Bildverwaltung, Bildkonvertierung, Bildbearbeitung)

       Camera eigene Software mit Raw-Konverter

  • Benamung: „Sprechende Dateinamen“

       Metadaten und Stichwörter :Exif und IPTC (Jpg und Tiff,) bzw. Xml-Datei (Raw)

       Kameradaten (Brennweite, Blitz, Weißabgleich, Sensortyp, Markem Modell,etc)

       Dateieigenschaften( Dateiname, -format, -größe, Maße, Auflösung, Bittiefe, Farbmodus und -profil)

       IPTC (Nutzungsrechte,Herkunft, etc.)

  • Orginalbilder archivieren und für die Weiterbearbeitung kopieren

 

2.     gloabale bildbearbeitung

  • Arbeitsfarbraum festlegen (Raw)

  • Bildgröße und Auflösung festlegen (Raw)

  • Bilder drehen und zuschneiden (Raw)

  • Korrekturen technischer Objektivfehler (Raw)

        Vignettierung

        =ungleichmäßige Helligkeitsverteilung vom Zentrum hin zu den Bildrändern

        =tritt vorallem bei Weitwinkelobjektiven auf

       Verzeichnung

        =Kissen- oder tonnenförmig Verzerrung

        =Enstehen durch unsymetrischen Objektivaufbau und unsymetrischer Position der Blende im Objektiv

       Chromatische Aberration

       =Farbsäume und unscharfe Kanten

       =entstehen dadurch, dass Objektivlinsen die Wellenlängen des Lichts unterschiedlich stark brechen.

  • Bildoptimierung (Raw)

        Weißabgleich, Farbtemperatur (automatische Profile verwenden oder manuell z.B. über die Pinpette)

        Bildhelligkeit und Kontraste

          = Histogramm

          =Tonwertkorrektur

          =Gradationskurve (für differenzierte Korrekturen der Tonwerte)

          =Belichtung, Wiederherstellung, Aufhelllicht, Schwarz, Helligkeit, Kontraste und Klarheit

      Farbsättigung (Dynamik und Sättigung)

      Bildschärfung- bzw weichzeichnung und Rauschen reduzieren

      Perspektive korrigieren und begradigen (Raw)

      Raw-Formate in Ausgabeformat konvertieren

 

3.     selektive bildbearbeitung

  • Selektive Farbkorrekturen (Jpg/Tiff)
  • Retusche (Jpg/Tiff)
  • Weiterführende Bildbearbeitungen wie z.B. Composing oder Panormabilder (Jpg/Tiff)

4.     Bild FÜR die Ausgabe vorbereiten

  • Farbprofil einbetten (Jpg/Tiff)
  • Speichern und Ablegen

 

Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung

Kommentare

Hallo,

ich glaube dass meine Auflistung im Punkt 4. "Bild für die Ausgabe vorbereiten" noch etwas spezifiziert werden könnte. Ich bin mir da etwas unsicher.

Und dann frage ich mich die ganze Zeit ob man in den Workflow auch noch das Fotografieren selber mit hineinnehmen sollte. Sprich die Grundeinstellungen für die Kammera und ihre Auswirkungen auf´s Bild kennen.