Haupt-Reiter

Überprüfung von Layoutdaten

Bevor eine Datei zum Belichten geht muss sie auf ihre Brauchbarkeit geprüft werden. Diesen Vorgang nennt man Preflight. In den meisten Layoutprogrammen wie InDesign und Quark schon integriert, aber auch im späteren PDF möglich. Es gibt auch sogenannte Check-Programme wie Flightcheck oder Preflight Pro.

Überprüfung der Daten in der Layoutsoftware
In InDesign oder Quark lassen sich geöffnete Dokumente auf Fehler im Bezug auf Schriften, Verknüpfungen und Bildinformation, sowie auf verwendete Farben und Zusatzmodule überprüfen.

  • Schriften überprüfen: sind ungenutzte Schriften im Dokument vorhanden? Falls ja, dann diese Schriften löschen
  • Farben überprüfen: CMYK/Sonderfarben, alle überflüssigen Farben aus der Palette löschen
  • Bilder überprüfen: CMYK-Farbraum, Dateiformat (Tiff), dem Ausgabeverfahren angepasste ICC-Profile, Auflösung 300 dpi. Alle Verknüpfungen müssen korrekt sein.
  • Dokument: korrekte Seitenanzahl und -abfolge, Schnitt- oder Falzmarken in »Passkreuze«-Farbe, Beschnitteinstellungen, ausgeschossen oder Einzelseiten
  • PDF-Erzeugung: Transparenzreduzierung, Bildkomprimierung, Anschnitt und Druckmarken (ggf. Infobereich) mit korrekten Werten, PDF-X mit entsprechenden Ausgabemethodenprofilen

Überprüfung von PDF-Daten
Die erste Überprüfung ist eine visuelle Kontrolle der Seitenzahl, Seitenlage und der Inhalte.

Dann prüft man im Menü unter Extras die Überdruckenvorschau. Nur dadurch lässt sich sicher kontrollieren, wie der separierte Druck aussieht. Als nächstes sollte man die Separations-/Ausgabevorschau durchklicken. Und sicher gehen dass keine ungewollten Farben etc. sich im Dokument verstecken.

Als nächstes sollte man die Dokumenteigenschaften aufrufen um nach fehlerhaften bzw. nicht richtig oder nicht eingebetteten Schriften zu suchen. Unter der Option "Erweitert" kann man überprüfen und nachträglich die Einstellungen "Überfüllung" und "Bund" ändern. Als nächstes überprüft man den Punkt "Sicherheit", hier sieht man ob die Datei tatsächlich keine Beschränkungen enthält.

Ab Acrobat 6.0 gibt es die Funktion Preflight. Die Überprüfung erfolgt anhand von Preflight-Profilen. Nach der Überprüfung erhält man einen detaillierten Prüfbericht. Diese Prüfberichte können in spezielle Preflight-Tools wie z.B. PitStop übernommen werden.

Preflight: PDF/X durchführen
Falls Ihr Dokument den PDF/X-3 Spezifikationen entspricht, leuchtet die grüne Ampel. Ansonsten steht die Ampel auf Rot und man muss nach der Analyse des Protokolls die entsprechenden Einstellungen im Dokument ändern Man kann in diesem Menü auch jede beliebige PDF-Datei als PDF/X-3 abspeichern Die Konvertierung erfolgt nach dem ausgewählten PDF/X-3 Set.

 

Überprüfung von Layoutdaten nach gestalterischen Kriterien
Wie in einem Kommentar bereits geschrieben wurde, steht das Thema unter dem Prüfungsgebiet »Konzeption und Gestaltung«, woraus sich u.a. die Frage ergibt, was unabhängig von technischen Aspekten, zu kontrollieren wäre:

  • Einhaltung des Satzspiegels
  • gleiche Textkategorien gleich formatiert (Schriftgrößen, Schriftart, Schriftfarbe)
  • Textkategorien und Hierarchien entsprechend ihrem Inhalt visualisiert
  • einheitlicher Seitenaufbau
  • Einhaltung des Gestaltungsrasters
  • zum Inhalt passende Zuordnung der Bilder und Grafiken
  • sind Inhaltsverzeichnis und/oder Register korrekt

 

Tags: 
Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung

Kommentare

Danke an Peter Reichard aber sein Beitrag ist doch eher technisch, also MP, was hat das Thema also mit KoGe zu tun?

Christian

Hallo Christian,

ich hab den Beitrag als Admin angelegt, die Inhalte, abgesehen von einigen Überarbeitungen und Korrekturen stammen von verschiedenen Azubis, siehe unter Versionen.

Aber gerne kannst du im Wiki ergänzen, was deiner Meinung noch dazu gehört. So wächst das Wiki und alle haben etwas davon.

Viele Grüße

Peter Reichard