Haupt-Reiter

Tag-Cloud

Eine Schlagwortwolke,  ist eine Methode zur Informationsvisualisierung, bei der eine Liste aus Schlagworten, oft alphabetisch sortiert, flächig angezeigt wird, wobei einzelne unterschiedlich gewichtete Wörter größer oder auf andere Weise hervorgehoben dargestellt werden. Sie kann so zwei Ordnungsdimensionen (die alphabetische Sortierung und die Gewichtung) gleichzeitig darstellen und auf einen Blick erfassbar machen.

Wortwolken werden zunehmend beim gemeinschaftlichen Indexieren und in Weblogs eingesetzt. Bekannte Anwendungen sind die Darstellung populärer Stichwörter bei Flickr, Technorati und Del.icio.us.

Schlagwortwolken wurden vermutlich zuerst 2002 von Jim Flanagan eingesetzt und zunächst als gewichtete Liste (engl. weighted list) bezeichnet. Um einige Zeit früher im Jahr 1992 kam allerdings schon das Buch „Tausend Plateaus. Kapitalismus und Schizophrenie“ von Gilles Deleuze und Felix Guattari heraus, auf dessen Einband bereits eine „Begriffswolke“ abgebildet ist.

Quelle wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlagwortwolke

Weiterführende Links:

http://www.drweb.de/magazin/tagcloud-design-tagwolken-gestaltung/

 

Vorteile

  • Alle wichtigen Begriffe/Themen auf einen Blick
  • Fällt auf (eye-catcher)
  • Link zu gefilterten Archiven mit allen Beiträgen zum Thema
  • am häufigsten verwendete Tag sind auf den ersten Blick zu erkennen
  • Bereicherung des Nutzererlebnisses

Nachteile

  • Trend geht wieder zurück
  • kann schnell chaotisch/ungeordnet wirken
  • Stylingmöglichkeiten sind begrenzt
  • erschließen sich oftmal nicht intuitiv
Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung