1. Fächerklebebindung

Bei der Fächerklebebindung (nach dem Erfinder Lumbeck-Verfahren genannt) wird der Bund glatt aufge-schnitten. Der Buchblock wird gepresst (2/3), der herausragende Rücken wird zu beiden Seiten aufgefä-chert und jeweils mit Klebstoff bestrichen, der Rücken wird mit Papier oder Gaze überklebt. Durch die Auffächerung kann der Klebstoff relativ weit zwischen die einzelnen Blätter des Buchblocks eindringen und fördert die Haftung der einzelnen Blätter zu einem stabilen Buchblock. Wegen der Kosten wird dieses Verfahren nur für hochwertigere Klebebindungen eingesetzt.

Einordnung in Rubrik: 
Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung