Unsere Topinhalte zu diesem Thema:

Lexikon zur Druckverarbeitung

Wiki zur Druckverarbeitung

Video-Clips zur Druckverarbeitung


Aktuelle Beiträge zum Thema:

Eigentum / Besitz

  • Eigentum ist die rechtliche Herrschaft über bewegliche und unbewegliche Sachen (z. B. Gebäude, Konsumgüter) oder ein Recht (z. B. Forderung, Patent). Beispiel: Der Vermieter ist Eigentümer des Mietobjektes.

  • Jeder Eigentümer kann mit der Sache beliebig verfahren. Allerdings darf er nicht Rechte Dritter verletzen (ein Vermieter kann beispielsweise nicht so ohne weiteres seinen Mieter „auf die Straße setzen“; er muss gewisse Mieterrechte wahren).

Status: 
Von Moderator geprüft

Andreas Maier, Buchbinder

Andreas Maier steht in seinem Ausbildungsbetrieb, der M. Appl GmbH & Co. KG im bayerischen Wemding, als Maschinenführer an der Buchstraße. Bereits das zweite Mal stellt das Unternehmen einen Bundessieger in der industriellen Buchfertigung. Vor der Arbeit an der Maschine lernen die Azubis das Buchbinden als Handwerk.

Einordnung in Rubrik: 
Verlinkung auf Übersichtsseiten: 

Druckbogen

Der Druckbogen ist der einseitig oder zweiseitig bedruckte Bogen, der direkt aus der Druckmaschine kommt. Die zuerst bedruckte Seite ist die Schöndruckseite. Die zweite Seite bezeichnet man als Widerdruckseite.
Jeder Druckbogen ist mit einer Bogensignatur gekennzeichnet, die mitgedruckt wird. Diese Signatur kann verschiedene Informationen enthalten, wie den Job- oder Dateinamen, die Bogenzahl bzw. die Bogennummer oder den Farbauszugsnamen.

Status: 
Von Nutzer/in überarbeitet

Seiten