Haupt-Reiter

Anzeigenberechnung

Hier könnt ihr eure Zusammenfassung veröffentlichen.

Erste Stichworte zum Themenbereich: Manuskriptberechnung, Zeilenpreis,

Anzeigenpreis
Anzahl der Spalten x Höhe der Anzeige in mm x mm-Preis

Malrabatt
Malrabatt oder auch Malstaffel mit dem gestaffelten Wiederholungsrabatte beschrieben werden. Wird also eine Anzeige mehrfach im gleichen Medium über Tage oder Wochen geschaltet, so wird ein Rabatt eingeräumt.

Mittlervergütung
Dahinter verbirgt sich eine Provision für den Vermittler der Anzeigenschaltung. Wenn also eine Agentur für ihren Kunden einen Anzeige in einer Tageszeitung schaltet wird der Agentur in der Regel eine solche Provision gewährt.

Bewertung: 
2
Durchschnitt: 2 (1 Stimme)

Kommentare

That´s it?!
Also mir fällt wirklich nicht mehr zu diesem Thema ein und ich glaube mehr ist es auch wirklich nicht... Aber kann das so einfach und so wenig sein?

Misstrauische Grüße

Hallo,

da das Thema im Bereich KOGE liegt könnte ich mir auch Aufgabenstellungen, die über das mathematische hinausgehen vorstellen bzw. die das reine Berechnen ergänzen. Zum Beispiel unterschiedliche Preise der Anzeigen je nach ihrer Platzierung.

Grüße

Peter

Hallo,

 

im Buch Fachbezogene Mathematik für die Berufe der Medienvorstufe

sind viele Übungsaufgaben zu dem Thema. Das Buch haben wir in der Schule bekommen.

 

Grüße

 Vielleicht kannst du 1-2 Beispielaufgaben hier posten? Das wäre doch toll ^^

bin darüber gestolpert: http://www.mathemedien.de/pruefung.html

hab das thema leider noch nie durchgenommen, daher weiß ich nicht was genau Malrabatt und Mittlervergütung sind. Kann mir das wer kurz erklären?

lg

Hallo,

ich hab mal kurze Beschreibungen der beiden Begriffe oben im Wiki ergänzt.

Grüße

Peter

Danke!

Ist die Mengenstaffel das selbe, wie die Malstaffel nur statt Anzahl der Anzeigen die Anzahl der Gesamt-mm die geschaltet werden?

Und vorallem, wenn ich z.B. 5% Malrabatt habe und 15%Mittlervergütung, zieh ich dann zuerst den Malrabatt ab und von dem dann die Mittlervergütung oder beides vom Ausgangsbetrag? Wie genau wäre da die Reihenfolge?

 

Hab da mal drei Beispielaufgaben gerechnet. Weiß nicht, ob das was umständlich ist. Sind die so korrekt?

Viermalige Veröffentlichung einer fünfspaltigen Anzeige, Höhe 136mm, Millimeterpreis 24,80€, 5% Malrabatt, 15% Mittlervergütung. Wie hoch ist der Rechnungsbetrag?

            4 × 5 × 136 × 24,80 = 67456€
            67456 – 5% = 64083,2€
            64083,2 – 15% = 54470,72€


Berechnung der Anzeigenbreite in Millimeter: Fünfspaltige Anzeige; achtspaltiger Satzspiegel, Breite 371,5mm, Spaltenabstand 4,5mm

            (371,5 – 4,5 × 7) / 8 = 42,5mm (Breite eine Spalte)
             42,5 × 5 + 4,5 × 4 = 230,5mm


Rechnungsbetrag einschließlich 19% Mehrwertsteuer berechnen:
Anzeigenformat 210 mm × 124 mm, Millimeterpreis 28,40€, siebenspaltiger Satzspiegel, Satzspiegelbreite 370,5mm, Zwischenschlag 4mm

            (370,5 – 6 × 4) / 7 = 49,5 (Breite eine Spalte) => Anzeige hat 4 Spalten, da
            4 x 49,5 + 3 × 4 = 210
            124 × 4 × 28,40 = 14086,40€ (Rechnungsbetrag ohne MwSt)
            14086,40 + 19% = 16762,82€ (Rechnungsbetrag mit MwSt)

Hey crabeaux,

deine Aufgaben sind alle richig gerechnet, bei der ersten fehlt aber die Mehrwertsteuer ;)

 

Und bei der letzten reicht es zur Errechnung der Spaltenanzahl 210: 49,5 zu rechnen.

Welchen Rabatt du zuerst abziehst ist egal, das nimmt sich nichts. Wichtig ist nur, dass du die Rabatte VOR der Mehrwertsteuer abziehst.

Zu den Rabatten:

Mengenstaffel:
Zusammenaddierter Preisnachlass eines gebuchten Anzeigenraumes in dem gleichen Werbetraeger im Zeitraum eines Jahres. Also, eine bestimmte Anzeigengroesse ("Menge") oder mehrere Anzeigengroessen wird/werden im Voraus fuer ein Jahr in einer bestimmten Zeitschrift reserviert und bezahlt. Dabei spielt die Haeufigkeit (x "mal") keine Rolle.
Malstaffel:
Ist ein Rabatt, den Du fuer mehrmaliges Schalten einer Anzeige innerhalb eines Jahres in der gleichen Zeitschrift erhaelt. Also, beispielsweise - Du willst in einer Zeitung eine bestimmte Anzeige unveraendert mehrmals im Jahr schalten. Die Rabatthoehe richtet sich nach wieviel "mal" du das machen moechtest. Hierbei spielt die Anzahl ("Menge") keine Rolle.

 

Bisher bin ich bei den Rechnungen aber nur über den Malrabatt gestolpert. Aber sollte man es definieren müssen, hast du ja jetzt die Theorie. Bei den Rechnungen wirds einfach abgezogen.

 

VG :)

 

Vielen Dank! ;) Jetzt ist alles klar!

Bild von Dont_Enter_1408

kurze Frage zu den Mathemedien-Übungen:

Hier steht:  Anzeigenformat 158 mm × 198 mm, 

Vllt sitz ich hier schon zu lan ge, aber was ist hier die Höhe, was die Breite? 

Wenn nich anders angegeben Breite x Höhe

Hallo,

in meinem Buch ist eine Aufgabe in der die Anzeigenhöhe 1/3 der Spaltenhöhe  ist.

Laut Lösung muss ich von der Gesamthöhe 2 mal den Zwischenraum subtrahieren und durch 3 teilen.

Meiner Meinug nach ist das falsch, denn nur weil 1 Anzeige 1/3 Höhe hat, bedeutet es ja nicht automatisch dass der Rest der Spalte auch geteilt sein muss.

Es könnte ja auch eine weiter Anzeige mit 2/3 Höhe gedruckt werden und folglich nur einmal der Zwischenraum subtrahiert werden , oder?

Danke

Hey,

nein das ist nicht falsch! Das Prinzip ist das Gleiche, wie bei der Anzeigenbreite. Dort läuft beispielsweise eine 5-spaltige Anzeige ja ebenfalls über die Zwischenräume.

Der Millimeter-Preis wurde so errechnet, dass bei einer Anzeige, die in der Höhe über einen Spaltenabstand rüberläuft mit inbegriffen ist. Die Einteilung in 3 "Spaltenhöhen" ist also absolut notwendig!

Wenn dort steht, dass die Anzeige beispielsweise 1/3 der Höhe einnimmt, dann musst du genau deine geschilderte Rechnung durchführen. Wenn du die die Satzspiegelhöhe einfach durch 3 teils, fallen die Äbstande einfach weg!

Bei Fragen einfach nochmal fragen, ich hoffe ich konnte es soweit halbwegs verständlich erklären... ;)

Habe die Aufgabe in der Schule mit meinem Lehrer besprochen und er findet es auch richtig nur einen Abstand zu subtrahieren