Feedsammlungen

Wie Studierende von digitalen Lehrangeboten profitieren

Weiterbildungsblog - 4. Februar 2019 - 20:41

Christoph Meinel (Direktor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts für Digital Engineering) schreibt: Während sich die „Universität 1.0“ um einzelne, weise Persönlichkeiten und, später, die „Universität 2.0“ um regionale Bibliotheken organisierte, baut „Universität 3.0“ auf dem weltumspannenden Internet auf und „wird der zentrale Bildungsort werden für alle, die gesellschaftliche Verantwortung und Führungspositionen übernehmen, der Ort, an dem Forschung, Lehre, Aus- und Weiterbildung in einem dynamischen und kollaborativen Prozess stattfinden kann.“

Die Konturen dieser „Universität 3.0“ skizziert Christoph Meinel in diesem Plädoyer. Es geht um die digitale Transformation, die digitale Lehre und das lebenslange Lernen. Es geht um MOOCs und die Erfahrungen, die das openHPI hier gesammelt hat. Learning Analytics, Lernvideos, Peer Assessments, Zertifikate und Abschlussquoten.

Kurz: „Ja, die Universität wird sich dafür neu erfinden müssen.“
Christoph Meinel, Deutscher Hochschulverband/ Forschung & Lehre, 1. Februar 2019

Bildquelle: Headway (Unsplash)

Kategorien: Lehren und Lernen

Fünf-Farben-Version der erfolgreichen Labelfire

Druckspiegel - 2. Februar 2019 - 2:30
Mit Beginn Februar 2019 bietet Gallus seinen Kunden eine neue Fünffarben-Version (CMYK und digitales Weiss) der digitalen Hybrid-Etikettendruckmaschine an – die Gallus Labelfire E 340. Mit dieser Fünffarben-Labelfire offeriert Gallus dem Markt einen "wirtschaftlich interessanten Einstieg" in den digitalen, industriellen Etikettendruck.
Kategorien: Management-News

Corporate Learning & Design Thinking

Weiterbildungsblog - 1. Februar 2019 - 17:16

Das Thema „Design Thinking“ wird ja im Mittelpunkt des nächsten Treffens der Regionalgruppe Frankfurt der Corporate Learning Community am 18. Februar stehen. Also habe ich noch einmal geschaut, welche Quellen zum Thema ich hier an dieser Stelle in den letzten Jahren verlinkt habe. Hier das Ergebnis (und ich habe die Zeilen, die ich nach der Lektüre der Artikel festgehalten habe, gleich mitgenommen):

  • Pascal Frank: Agilität durch Design Thinking – auch für Bildungsverantwortliche, scil-Blog, 18. Mai 2018

    „Natürlich ist Design Thinking auch in der Personalentwicklung und Weiterbildung längst angekommen. Doch Erfahrungsberichte darüber, wie man sich an einem Tag mit der Methode auseinandersetzt, sind selten. Diese Lücke schließt der Artikel. Nach einer kurzen Einführung wird beschrieben, wie sich die Teilnehmenden mit den einzelnen Prozessschritten – von der Problemdefinition bis zum Prototyping – auseinandergesetzt haben. Ausgangspunkt war die Frage: „Wie können wir lebenslanges Lernen am Arbeitsplatz nachhaltig unterstützen?“ Am Ende des Tages gab es zwei Prototypen: eine App, die verschiedene Weiterbildungskurse in der Umgebung anzeigte, und eine Smartwatch, die immer wieder Lernimpulse setzte. Wie die Teilnehmenden dorthin kamen, hält der Artikel fest. Spannend.“

  • Tim Höttges: Design Thinking and the new Magenta-MOOC, LinkedIn/ Pulse, 5. Februar 2018

    „Der Hinweis auf Design Thinking allein hätte noch nicht ausgereicht, um diesen Artikel hier zu verlinken. Dafür ist Design Thinking gerade zu allgegenwärtig, die Antwort auf alles, 42. Aber die Telekom hat ja das Label und das Format „Magenta MOOC“ schon mehrmals genutzt, um Themen unternehmensweit zu platzieren. 2014 hieß es „Share your entrepreneurial spirit“, 2016 „Go Digital“ (nachzulesen hier). Wer etwas in die Beschreibungen eintaucht, merkt schnell, dass es sehr spezielle Anpassungen des MOOC-Formats sind.

    Jetzt also „Design Thinking“. Auch hier soll es nicht nur um die Methode gehen, wie Tim Höttges schreibt. Sondern um Haltung, um einen „mind shift“. „Our goal is, that everyone at DT gets familiar with this concept.“ Der Kurs begann für Telekom-Mitarbeitende am 15. Januar und endet am 15. März. Ich bin ja schon etwas neugierig zu erfahren, wie er im Detail umgesetzt wurde und wie er aufgenommen wird und hoffe einfach mal, dass auch diese Erfahrungen an irgendeiner Stelle geteilt werden.“

     

  • Josh Bersin: Using Design Thinking to Embed Learning in Our Jobs, Harvard Business Review, 25. Juli 2016

    „Eine Neuausrichtung von L&D, von Learning & Development „as we know it“, wird gerne gefordert, aber wie könnte das geschehen? Josh Bersin empfiehlt Design Thinking – und ist damit nicht der einzige. Design Thinking steht hier für eine Konzeption von Lernerlebnissen, die sich am Alltag und an den Erfahrungen der Anwender orientiert. Die Rede ist deshalb häufig von „use cases“. Auch wenn der Artikel nicht mehr als einen Teaser darstellt, das Stichwort lohnt einen zweiten Blick.

    Josh Bersins Beispiel: „The telecomm company used design thinking to come up with a different approach: Rather than inject „training“ into employees, it studied the job of a retail sales agent over the first nine months and developed a „journey map“ showing what people need to know the first day, the first week, the first month, and then over the first few quarters.“

     

  • Santhosh Kumar: The Incredible Power of Design Thinking in Learning Design, Learnnovators, 2. Mai 2015

    „Was ist Design Thinking eigentlich alles? Eine Innovationsmethode für Produkte und Services? Eine wichtige Kompetenz, ohne die heute kein Kreativer mehr auskommt? Oder gar, wie es auf den Seiten des Hasso-Plattner-Instituts mutig heißt, eine „ganz neue Art, den Menschen in Bezug zur Arbeit zu sehen, das Konzept der Arbeit zu denken und zu fragen, wie wir im 21. Jahrhundert leben, lernen und arbeiten wollen“?

    Ich kann diese Fragen nicht beantworten, allerdings bestätigen, dass Design Thinking „has been spreading like wild fire in the business world“, wie der Autor dieses Artikels schreibt. Auch wenn er keine unmittelbaren Belege für die „incredible power“ der neuen Methode/ Kompetenz/ Haltung aufführt, so hat er eine ausführliche Sammlung von Artikeln und Links zusammengetragen. Gerade mit Blick auf die Schnittstelle von Design Thinking und Learning Design.“

     

  • EDUCAUSE Learning Initiative (ELI): 7 Things You Should Know About Design Thinking, 3. Juni 2014

    „Design thinking is a structured approach for human- centered, creative problem solving … with a strong focus on the needs of the people who will use the solution. … The process is supported by a philosophy of doing rather than just thinking and discussing, relying heavily on rapid prototyping followed by testing to ensure fast turnaround of a functional product or process.“

Bildquelle: Patrick Perkins (Unsplash)

Kategorien: Lehren und Lernen

Gareth Newman to lead new Drytac Academy

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 14:30
Drytac®, an international manufacturer of self-adhesive materials for the print, label and industrial markets, is preparing to open a fully interactive training centre in Fishponds, Bristol: the Drytac Academy. Gareth Newman has been appointed Academy Manager and, supported by Drytac's Global Product Manager Shaun Holdom, is developing an extensive curriculum of training courses for display graphics professionals to begin later this month.
Kategorien: Management-News

BoD zieht positive Jahresbilanz

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 14:30
Digitales Publizieren ist weiter auf Wachstumskurs. 2018 verzeichnete BoD ein zweistelliges Umsatzwachstum. Gleichzeitig stieg die Nachfrage im Handel nach Print on Demand-Titeln noch einmal erheblich an und sorgte für eine Rekordproduktion. Ein weiteres Ergebnis des Booms: An Self-Publishing-Autoren zahlte BoD vergangenes Jahr über 5,5 Millionen Euro Honorar aus.
Kategorien: Management-News

FograCert VPS + Print Check

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 14:30
Die Landa S10 Nanographic Printing® Press konnte erfolgreich die weltweit etablierte FograCert Validation Printing System Zertifizierung gemäß ISO 12647-8 meistern. Die Landa S10 Nanographic Printing® Press erfüllt mit ihrem auf der EFI Fiery basierenden Front End in den getesteten Kombinationen alle Voraussetzungen, um ISO-konforme Validation Prints zu erstellen.
Kategorien: Management-News

Geringes Gewicht, sichere Haftung

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 14:30
Mit einem neuen Haftverbund, der dank dünnerem Etikettenpapier (70 g/m2) und einem speziell angepassten Haftkleber weniger auf die Waage bringt, bietet Herma Etikettendruckern nun die Möglichkeit, Kosten, Platz und Ressourcen zu sparen. Als ersten Haftverbund der Herma Thin Range präsentiert das Unternehmen Hermacoat light (238), ein weißes, einseitig leicht glänzend gestrichenes Haftetikettenpapier.
Kategorien: Management-News

Visatac presents PIN Mailer security label

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 14:30
Visatac is an international company, developing technologically advanced self-adhesive materials for web-finishing, tapes, labels and large format printing. The company collaborates intensively with clients and partners in the development of taylor made solutions. Having passed the highest demanding security tests, the innovative Visapin label not only facilitates evidence of a fraudulent manipulation of information sent via mail, it’s also a highly customizable solution adaptable to the needs of the issuing company.
Kategorien: Management-News

Vernetzung und Austausch durch neue Bildungsformate

Weiterbildungsblog - 1. Februar 2019 - 13:40

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „Weiterbildung“ mit dem Schwerpunkt „Corporate Learning – Neue Formen des Lernens“ findet sich ein Interview mit mir. Hier der Teaser:

„Digitalisierung und vernetztes Lernen verändern auch die Weiterbildungslandschaft maßgeblich. Neue Formate prägen das Lernen, die ohne viel Aufwand ausprobiert und kennengelernt werden können. Für Unternehmen bietet sich hier die Chance, ihren Mitarbeitenden die nötigen Freiräume zu ermöglichen, um Projekte und Bildungsangebote anders zu gestalten.“
Rudolf Egger, Interview mit Jochen Robes, Weiterbildung, 01/2019, S. 6-8

Bildquelle: Weiterbildung

Kategorien: Lehren und Lernen

Das war ne Learntec 2019…

Weiterbildungsblog - 1. Februar 2019 - 13:25

Ich habe natürlich von den Ausstellern und Angeboten auf der Messe wieder viel zu wenig mitbekommen (zu viele Kaffee-Verabredungen und -Gespräche!). Also nehme ich jetzt mit, was die Beteiligten im Rückblick festhalten. Torsten Fell zum Beispiel, der die VR/AR-Area auf der Messe organisiert hat und seine Eindrücke Revue passieren lässt. Mit vielen Links und Ankündigungen …

„Das erste Mal die VR/AR-Area in Halle 2, 12 Aussteller, riesiger Vortragsfläche, 10x4m große LCD-Leinwand mit max. 16 Videoeingängen, 39 Vorträge auf und im Zusammenhang der VR/AR-Area. In Spitzenzeiten waren 150….200 Zuhörer in den Vorträgen der Area keine Seltenheit.“
Torsten Fell, Immersivelearning.news, 1. Februar 2019

Bildquelle: @torsten_fell

Kategorien: Lehren und Lernen

Informelle Lernprozesse sind zu wichtig, um sie dem Zufall zu überlassen! Teil 2

Weiterbildungsblog - 1. Februar 2019 - 11:23

Im ersten Teil ihres Artikels (hier) werben Anja Schmitz und Jan Foelsing für das informelle Lernen, verbinden es mit Social Collaboration-Plattformen und nennen die Stellhebel in Unternehmen, um es fördern. Im zweiten Teil nennen sie Ross und Reiter:

– auf der Ebene der Organisation sind es die Führungskräfte sowie lernförderliche Strukturen und Prozesse, die das Lernverhalten der Mitarbeitenden beeinflussen;
– auf der Ebene der Arbeitstätigkeit sind es vor allem herausfordernde Aufgaben und Handlungsspielräume;
– und Mitarbeitende treibt die Suche nach persönlichem Sinn und Nutzen an, sich in neue Austauschprozesse zu begeben.

„Informelle Lernprozesse haben in Organisationen eine große Bedeutung, werden aber noch nicht in gleichem Maße gefördert wie formale Lernprozesse. Gerade die Förderung informeller Lernprozesse im Zusammenhang der Nutzung von Social Collaboration Plattformen scheint hier noch ein großes Potenzial für die Förderung von Innovationen in Organisationen zu bergen.“

Anja Schmitz und Jan Foelsing, L&Dpro Blog, 1. Februar 2019

Bildquelle: rawpixel (Unsplash)

Kategorien: Lehren und Lernen

Efficiency from automatic insert processing

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 2:30
Groupe EBRA publishes several large regional newspapers in the eastern half of France. One of those is L’Alsace, production of which moved from Mulhouse to the Strasbourg printing plant of Dernières Nouvelles d’Alsace (DNA) in the summer of 2018, thus realizing major cost economies. Among the measures taken in Strasbourg was a reorganization of the mailroom for more efficient insert processing.
Kategorien: Management-News

Effizienz mit automatischer Beilagenverarbeitung

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 2:30
Um im großen Stil Kosten zu sparen, hat die Groupe EBRA, Herausgeberin mehrerer großer Regionalzeitungen in der Osthälfte Frankreichs, im Sommer 2018 die Produktion der Regionalzeitung L’Alsace von Mulhouse nach Strasbourg verlegt – in die Druckerei der "Dernieres Nouvelles d’Alsace" (DNA). In Strasbourg wurde dafür unter anderem der Versandraum neu organisiert und so mehr Effizienz in die Beilagenverarbeitung gebracht.
Kategorien: Management-News

Mimaki France celebrates 10 years in Lyon

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 2:30
With a literal interpretation of its show theme ‘Join the Experience’, Mimaki Europe invites Salon C!Print visitors to participate in its celebrations of Mimaki France’s 10th anniversary throughout the show. Fun activities – including a wind tunnel for the more adventurous – and prize giveaways will take place on the Mimaki stand (2L22) from 5-7 February 2019 at Salon C!Print in Lyon.
Kategorien: Management-News

Metsä Board Karton mit innovativer Ökobarriere

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 2:30
Die neue Kartonqualität mit Ökobarriere MetsäBoard Pro FSB EB1 von Metsä Board, einem europäischen Hersteller von Frischfaserkarton, hat jetzt die Zertifizierung als industriell kompostierbares Produkt nach DIN EN 13432 und ASTM D6400 erhalten. Die Zertifizierung erfolgte durch DIN CERTCO, die Untersuchungen wurden vom Prüflabor ISEGA durchgeführt.
Kategorien: Management-News

Casimir Kast ist klimaneutral

Druckspiegel - 1. Februar 2019 - 2:30
In einer Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Climate Partner hat Casimir Kast Verpackung und Display GmbH das eigene Unternehmen klimaneutral gestellt. Das bedeutet, die verursachten Treibhausgasemissionen, die durch die unternehmerischen Aktivitäten entstehen, werden durch Investitionen in Klimaschutz-Projekte kompensiert. Auch innerhalb des Unternehmens wurden weitere Schritte hin zu einer noch nachhaltigeren Produktion unternommen.
Kategorien: Management-News

Von Roboter bis Mitarbeiter-App. 8 Dinge, die wir bei der OstseeSparkasse Rostock anders machen

Weiterbildungsblog - 31. Januar 2019 - 10:21

In diesem Beitrag von Gabriel Rath steckt viel Weiterbildung und Lernen. Das wird schon in der kurzen Zusammenfassung der Strategie der OstseeSparkasse Rostock deutlich: „Wir investieren in neue Ideen und setzen dabei ganz klar auf Maßnahmen des digitalen Wandels, um den Kunden die bestmögliche Beratung zu bieten und im Unternehmen eine Kultur des Lernens und Vernetzens zu etablieren.“

Acht Beispiele zeigen, wie die Strategie gelebt wird:
1. Die Filiale als Flagship Store des Vertrauens …
2. Rudi Pepper: Der humanoide Roboter als sympathisches Maskottchen der Digitalisierung …
3. OSPAgram: Wie in Zusammenarbeit mit den Azubis Instagram neu erfunden wird …
4. Corporate Learning: Warum Mitarbeiter bei der OSPA einen digitalen Führerschein machen …
5. Gamification: Die Mitarbeiter-App sorgt für Spaß und erhöht die digitale Reife …
6. OSPA TV: Wie eine digitale Video Plattform den Informationsfluss optimiert …
7. OSPA Connect: Wie Vernetzung im Unternehmen  durch ein Enterprise Social Network ermöglicht wird …
8. Vernetzung im Feierabend. Warum die OSPA jetzt einen After Work-Raum hat …

Gabriel Rath, Zwischen Daddymodus und Digital Life, 29. Januar 2019

Bildquelle: www.ospa.de

Kategorien: Lehren und Lernen

Folding carton food packaging printing ink

Druckspiegel - 31. Januar 2019 - 2:30
With increasingly strict and regionally variable regulation of printing inks for food packaging, printers have been required to use a variety of inks in order to meet regulatory demands for European and North American markets. This has made already complex supply chains even more complicated as printers strive to comply with specific regulatory requirements for ink migration limits and raw materials that are different from one region to another.
Kategorien: Management-News

Normgerechte Druckfarbe für Faltschachteln

Druckspiegel - 31. Januar 2019 - 2:30
Angesichts zunehmend strengerer und regional unterschiedlicher Vorschriften bezüglich Druckfarben für Lebensmittelverpackungen sind Druckereien gezwungen, eine Vielzahl an Farben zu verwenden, um die gesetzlichen Anforderungen für die europäischen und nordamerikanischen Märkte gleichermaßen erfüllen zu können. Ohnehin bereits komplexe Lieferketten werden so noch komplizierter, da Druckereien anstreben, bestimmte regulatorische Auflagen für die Grenzwerte der Farbmigration und die Rohstoffe einzuhalten, die sich in vielen Regionen unterscheiden.
Kategorien: Management-News

Nachwuchsförderung für Fachhandelspartner

Druckspiegel - 31. Januar 2019 - 2:30
Der erste Jahrgang des Ricoh Business College hat das neue Qualifikationsprogramm erfolgreich abgeschlossen. Am 24. Januar überreichte Niculae Cantuniar, CEO Ricoh Deutschland, den Absolventen des ersten Jahrgangs in Hannover ihre Zertifikate und gratulierte ihnen zu ihrem Erfolg. Das Ricoh Business College ist ein Qualifikationsprogramm für angehende Führungskräfte der Ricoh-Fachhandelspartner und darauf ausgerichtet, den Management-Nachwuchs auf zukünftige Führungsaufgaben vorzubereiten.
Kategorien: Management-News

Seiten