Fachpraktiker-Wiki

Mit diesem Wiki stellen wir textoptimierte Lernbeiträge für die Ausbildung nach der Fachpraktikerregelung Druck und Druckverarbeitung zur Verfügung. Sie wurden im Rahmen des Projekts InProD2 (www.inprod2.de) erstellt. Die Texte und Grafiken stehen unter CreativeCommon-Lizenz und dürfen vollständig kostenfrei genutzt und verändert werden.

 

Die Beiträge sind den leicht angepassten Lernfeldern der Regelungen zugeordnet und können so gut in den Unterricht eingebunden werden.

Derzeit entwickelt das Projektteam eine LernApp "EinFach — Dein Lernbegleiter", die diese Beiträge in einer zielgruppenadäquaten Anwendung für die Azubis bereitstellen wird.

 

Über Anregungen und Kritik freuen wir uns unter der E-Mail: info@inprod2.de.


Thema Anrisstext
5.2.11.5 Lagerfehler

Wenn Planobogen falsch gelagert werden, gibt es Probleme beim Falzen. Der Lager-Raum kann zu feucht oder zu trocken sein.

5.2.11.6 Elektrostatische Aufladung

In trockener, warmer Luft entstehen Probleme beim Falzen, weil sich Papier elektrostatisch auflädt oder Papier-Staub entsteht.

5.2.11.7 Scheuerneigung

Scheuerfestigkeit

Vor allem maschinenglatte und matt gestrichene Papiere sind nicht scheuerfest. Beim Reiben (= Scheuern) des Druckbogens auf unbedrucktem Papier entstehen Glanzstellen. Die Druckfarbe schmiert ab. Mit einer Lackierung kann man die Papiere schützen.

Scheuerfestigkeit prüfen

Der Druckbogen wird auf unbedrucktes Papier gedrückt und fest hin und her gescheuert. Danach beurteilt man: Ist das Druckbild beschädigt? Gibt es Abrieb auf dem unbedruckten Papier?

5.2.5 Anlegersysteme

Bei den Anleger-Systemen unterscheidet man Flachstapel-Anleger, Rundstapel-Anleger, Paletten-Anleger und den Einlauf-Tisch.

5.2.5.1 Flachstapelanleger

Beim Flachstapel-Anleger werden die Bogen flach zugeführt. Ein Gebläse lockert die ersten Bogen des Stapels.

5.2.5.2 Rundstapelanleger

Beim Rundstapel-Anleger machen die Bogen eine Runde, wenn sie zugeführt werden. Sie werden in Stapeln auf den oberen Tisch gelegt. Eine Wendetrommel transportiert sie auf den unteren Tisch.

5.2.5.3 Palettenanleger

Beim Paletten-Anleger kann der Bogen-Stapel direkt von einer Palette übernommen werden.

5.2.5.4 Einlauftisch (Schrägbandtisch)

Die Planobogen kommen vom Anleger auf den Einlauf-Tisch, dann in das erste Falzwerk. Der Einlauf-Tisch hat eine hohe Produktionsgeschwindigkeit.

5.2.6 Auslegersysteme

Es gibt Kasten-Auslagen und Bänder-Auslagen. Die Kasten-Auslage ist einfach und braucht wenig Platz. Die
Bänder-Auslage kann man gut kombinieren mit anderen Auslage-Systemen.

5.2.6.1 Schuppenauslage

Schuppen-Auslagen sind selbstständige Einheiten. Man kann sie an jedes Falzwerk anstellen.

Seiten