Zusammenfassendes Handout

Heyhey, 
Unter dem folgendem Link und im Anhang findet ihr mein Handout zu dem Thema. Zum besseren Verständnis habe ich mir ein paar quietscheentchen im Studio zusammengesucht und fotografiert. Nicht wundern :o) Hoffe es ist informativ und trifft das Thema !?!

Würde mich über Rückmeldungen freuen =)

Der Link: 

https://dl-web.dropbox.com/get/SCHULE-FOTOGRAFIE.pdf?w=AAAHt-iQTS46QqT_Ng80tgDtw7JRgW69qT6Na9njMF06sw

Lg der Kai

Status: 
Von Nutzer/n erstmalig erstellt

PDF/X Standard

Mit dem PDF/X-Standard wird das Ziel verfolgt einen zuverlässigen Austausch von PDF-Dokumenten zwischen den, an der Produktion von Drucksachen Beteiligten, zu gewährleisten.

Mit dem "X" in PDF/S soll deutlich gemacht werden, dass ein solches PDF Dokument "blind" (blind eXchange) ausgetauscht und verarbeitet werden kann.

Die PDF/X Standards definieren druckvorstufen-spezifische Eigenschaften. Es handelt sich bei PDF/X-Datein nicht um eine Untermenge von PDF, sondern um Beschränkungen innerhalb des PDF-Formats, auf die in der Druckvorstufe relevanten Aspekte.

Status: 
Von Nutzer/n erstmalig erstellt

Viel Erfolg bei den Prüfungen wünscht das Team der Mediencommunity!

Herzlich Willkommen im Prüfungsvorbereitungswiki der Mediencommunity

Erneut unterstützt die Mediencommunity die Prüfungsvorbereitungen für Mediengestalter/innen und Drucker/innen.

Einordnung in Rubrik: 
Verlinkung auf Übersichtsseiten: 

In dem Kurs "Mobiles Web – gesellschaftliche Bedeutung und Perspektiven" von Frau Prof. Dr. Buchem lernten die Studenten die aktuellen Anwendungsfelder und Nutzungspraktiken von Mobile Web, sowie deren gesellschaftliche Bedeutungen kennen. Neben der theoretischen Fachkunde mit sehr interessanten und stets brandneuen Themen, sollten sich die Studenten in kleinen Gruppen mit selbst ausgesuchten Themen im Bereich der Nutzung von Mobile Web auseinandersetzen. Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Themen Diversität und Spaltung der Gesellschaft und wie diese durch das Mobile Web beeinflusst werden.

Einordnung in Rubrik: 
Verlinkung auf Übersichtsseiten: 

Farbmischung

Additiv

RGB-Modell: Lichtfarben, Monitore, Scanner, Digitalkamera

RGB-Farben können frei ausgewählt werden, einfacher noch über das HSB-Modell.
Nicht druckbare RGB-Farben werden im Photoshop-Farbwähler mit einem Ausrufe-Zeichen gekennzeichnet.

Subtraktiv

CMYK-Modell: Körperfarben, Drucker, Druckmaschinen

Status: 
Von Nutzer/n erstmalig erstellt

Videoschnitt

Filmmontage bezeichnet das Zusammenfügen von Einstellungen, Szenen und Sequenzen zu einer erzählerischen Einheit.

Im Schnitt oder der Montage entsteht der eigentlich Flim. Die verschiedenen Bausteine eines Flims werden in der endgültigen Abfolge aneinder montiert.

Status: 
Von Nutzer/n erstmalig erstellt

Wort-Bild-Marken

Unter einer Wort-/Bildmarke versteht man eine dauerhafte Kombination zwischen grafischen und textlichen Elementen in einer Darstellung. Die Bezeichnung Wort-Bildmarke erklärt sich aus der Kombination aus Text (Wort/Logo) und Grafik (Bild/Signet). Damit grenzt sie sich von Marken ab, die aus reinem Text oder reiner Grafik bestehen.

Status: 
Von Nutzer/n erstmalig erstellt

Herzlich Willkommen zur Lerngruppe zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung  Mediengestalter/in Digital und Print Sommer 2013

In dieser Lerngruppe bereiten sich Mediengestalter-Auszubildende auf die schriftliche Abschlussprüfung am 15. Mai 2013 vor. 

Datenkompression

Bildformate

Viele Bilddateiformate reduzieren den von Bitmap-Bilddaten benötigten Speicherplatz durch Komprimierungsmethoden.

Komprimierungsmethoden werden danach unterschieden, ob sie Details und Farben aus dem Bild entfernen.  

Lossless-Methoden (verlustfreie) komprimieren Bilddaten, ohne Details zu entfernen.
Lossy-Methoden (verlustreiche) komprimieren Bilder durch Entfernen von Details.

Status: 
Von Nutzer/n erstmalig erstellt

Text-/Bild-Kombination

Bilder können so auf einer Seite positioniert werden, dass diese ausgewogen und ruhig erscheint. Dies dient der Lesbarkeit, sorgt aber dafür, dass solche Seiten kein zweites mal betrachtet werden und schlecht im Gedächtniss bleiben. Aber es gibt gute Möglichkeiten, das Layout einer Seite ohne großen Aufwand zu optimieren:

Status: 
Von Nutzer/n erstmalig erstellt

Seiten