FAQ

Frequently Asked Questions. Englisch für »Oft gefragte Fragen«.

Mit FAQ wird eine Liste der zu einem Thema häufig gestellter Fragen bezeichnet. Das soll verhindern, dass Neueinsteiger(innen) immer wieder dieselben, für alte Hasen längst erledigte Fragen stellen.

Vor allem bei größeren Schriftgraden und beim Versalsatz erforderlich um zwischen den Buchstaben optisch gleiche Abstände zu schaffen. Das bedeutet die Korrektur zu weit auseinanderstehender Zeichenpaare (WA, Ve, Ta, Fo, Vo) seltener zu eng beieinanderstehender (in, rn, HI).
Begriff aus der Programmiertechnik, dabei handelt es sich um einen benannten Speicherplatz dem Werte und Inhalte zugewiesen werden können, auf die während des Programmablaufes immer wieder zugegriffen werden kann.
Diese HTML-Option teilt den Bildschirm in mehrere eigenständige Fenster auf, z.B. eine Navigationsleiste am linken Rand und ein Hauptfenster. Jeder dieser Frames ist eigentlich eine eigene HTML-Seite. Der sog. Frameset steuert, welche Teilbereiche des Browsers mit welchen Seiten ausgefüllt werden sollen.

Die Zerlegung (im RIP) in druckende (Rasterpunkte) und nichtdruckende Bildelemente. Diese Zerlegung ist notwendig, da die Druckverfahren keine echten Halbtöne wiedergeben können. Halbtöne werden über künstlich erzeugte Rasterpunkte simuliert. Grundsätzlich sollte die Rasterpunktgröße unterhalb des Auflösungsvermögen des menschlichen Auges liegen. Die Rasterpunkte weisen zwar den selben Schwärzungsgrad auf, scheinen aber durch ihre Größenunterschiede heller oder dunkler zu sein. In diesem Verfahren werden beinahe alle Publikationen gedruckt. Es wird im wesentlichen zwischen der AM- und FM-Rasterung unterschieden.Die Größe (AM) oder die Anzahl der Bildelemente (FM) pro Strecke / Fläche entsprechen den Tonwerten der Vorlage. Das Rastern wird heute überwiegend auf elektronischem Weg durchgeführt. - (siehe Gestaltungsraster) - Grundlinienraster in QuarkXPress, als Zeilenraster (gewährt Registerhalten).

Basic Input / Output System. Grundlegendes Eingabe- /Ausgabesystem, es regelt grundlegende Startvorgänge und überwacht die Kommunikation mit den Peripheriegeräten beim PC.

Seiten